Geistliche Beratung / Begleitung


Herzlich willkommen auf der Hompage von der Geistlichen Beratung Beth-El. Beth-El heißt Haus Gottes, und das wollen wir für Sie sein: Ein Haus in dem Sie zur Ruhe kommen, Gott begegnen und über eigene Fragen nachdenken können wie z. B.:

- Wer ist Gott?
- Wo ist Gott?
- Was hat das mit mir zu tun?
- Wie kann ich in Beziehung zu ihm kommen?
- Wer bin ich und wer sind die anderen?
- Was will Gott von mir und ich von ihm?
- Wie gehe ich mit meinem/n Problem/en um?
- ...

Möchten Sie mehr erfahren über christliche Meditation und Kontemplation? Wir wollen Ihnen Helfer sein auf dem Weg mit und zu Gott und auf der Suche nach der Himmelsleiter.

aus: 1. Mose 28:

Aber Jakob zog aus von Beerscheba und machte sich auf den Weg nach Haran und kam an eine Stätte, da blieb er über Nacht, denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen Stein von der Stätte und legte ihn zu seinen Häupten und legte sich an der Stätte schlafen.

Und ihm träumte, und siehe, eine Leiter stand auf Erden, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder. Und der HERR stand oben darauf und sprach: Ich bin der HERR, der Gott deines Vaters Abraham, und Isaaks Gott; das Land, darauf du liegst, will ich dir und deinen Nachkommen geben. Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst, und will dich wieder herbringen in dies Land. Denn ich will dich nicht verlassen, bis ich alles tue, was ich dir zugesagt habe.

Als nun Jakob von seinem Schlaf aufwachte, sprach er: Fürwahr, der HERR ist an dieser Stätte, und ich wußte es nicht! Und er fürchtete sich und sprach: Wie heilig ist diese Stätte! Hier ist nichts anderes als Gottes Haus, und hier ist die Pforte des Himmels.

Und Jakob stand früh am Morgen auf und nahm den Stein, den er zu seinen Häupten gelegt hatte, und richtete ihn auf zu einem Steinmal und goß Öl oben darauf und nannte die Stätte Bethel;  vorher aber hieß die Stadt Lus.                          (aus: Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luther, 1984, copyright: Deutsche Bibelgesellschaft)







Zum Impressum hier klicken.